Investitionsberatung – warum?

Nach der Finanzkrise 2009 ist uns allen der Umgang mit Geld nicht mehr ganz geheuer. Zu kritisch sind wir, wenn wir es ausgeben sollen. Doch um die Wirtschaft am Leben zu erhalten, muss Geld ausgegeben werden. Doch gerade beim Thema Investitionen sind viele Menschen – und Unternehmen – verunsichert wie nie.

Zielgerichtete Investition statt ungenauer Ausgabe

Das größte Hindernis, das viele Menschen vom Investieren abhält, ist die Angst, Geld in unnütze Projekte zu investieren. Diese Angst zu nehmen, und gleichzeitig sinnvolle Alternativen zu finden, ist die Aufgabe einer Investitionsberatung. Diese Beratung wird sowohl von Banken, als auch Unternehmensberatern angeboten. Wichtig ist hierbei vor allem die Neutralität der Beratung. Wer eine Investitionsberatung in Anspruch nehmen will, der will eine von Neutralität und Fachwissen geprägte Beratung. Diese Beratung muss dem Kunden sowohl Nutzen als auch Risiken der geplanten Investition aufzeigen. Im Optimalfall bietet die Investitionsberatung dem Kunden auch mögliche Alternativen, in die der Kunde sein Geld investieren kann.